Bedingt durch das Corona-Virus bieten wir aktuell auch Unterstützung per Telefon, E-Mail und Video-Konferenzen an.

Entgelttransparenz: Grundvergütung gerecht gestalten

Was sind grundlegende und zentrale Fragen der Festlegung von Lohn und Gehalt 

 

Unternehmen, die frei oder angelehnt an Branchentarifverträge vergüten, haben nicht selten Orientierungsprobleme bei der Gestaltung der Grundvergütung. In der Regel treten hier folgende Fragen auf:

  • Welche Faktoren sind maßgeblich zur Bestimmung der Höhe der Grundvergütung?
  • In welchem Maße sollten Leistungskomponenten in die Gestaltung der Grundvergütung einfließen?
  • Welche Parameter und Datenquellen stehen zur Orientierung zur Verfügung?
  • Wie kann ein Grundvergütungssystem horizontal wie vertikal gerecht und nachvollziehbar gestaltet werden?
  • Ist die Gestaltung eines gerechten Vergütungssystems auch über unterschiedliche Unternehmensbereiche hinweg möglich?
  • Welche Argumente haben Führungskraft, Personalabteilung oder Geschäftsleitung in der Diskussion mit Mitarbeitern bei Gehaltsverhandlungen?
  • Wie kann das Unternehmen die Vergütung eines Bewerbers oder einer neu geschaffenen Stelle richtig kalkulieren?
  • Ist das Unternehmen in der Lage, den Wert einer bestehenden Stelle zu bemessen und diesem das Grundvergütungspendant des Mitarbeiters gegenüber zu stellen? Wenn ja, und hierbei ergeben sich meist Abweichungen, welche Schlussfolgerung werden gezogen?
  • Wie geht das Unternehmen mit der Forderung der Belegschaft nach Vergütungsgerechtigkeit um?
  • Werden, wie es das EntgelttransparenzG fordert, gleichwertige Stellen gleich vergütet? Kann dies belegt werden, z.B. wenn Mitarbeiter hierzu den Nachweis einfordern?
  • Kann das Unternehmen die Auswirkungen von Gehaltserhöhungen exakt kalkulieren?

 

Welche Folgen hat es wenn Unternehmen die Problembereiche von Entgeltsystemen nicht klären?

 

In der Regel bleiben viele dieser Fragen unbeantwortet. Die bestehenden Problembereiche werden vorübergehend ignoriert und bleiben damit weiter bestehen. Dies führt zu einem steten Diskussionsaufwand, gefühlter Ungerechtigkeit und Motivationsverlusten auf Seiten der Belegschaft, aber auch der Leitungsebene, und letztendlich zu Defiziten im Bereich der Unternehmenskultur.

 

Wir sind Ihr Partner, wenn Sie die genannten Problembereiche angehen und Fragen auf diese und viele weitere Fragen zur Grundvergütung finden wollen.

 

 

Der Weg vom Anforderungswert zum kalkulierten und korrekten Entgelt

 

Jedem Grundvergütungsmodell sollte eine korrekte und nachvollziehbare Bewertung der Anforderungen, die ein Arbeitgeber an seine Mitarbeiter stellt, zu Grunde liegen. Bestandteile des Anforderungskatalogs sind u.a. Fähigkeiten, Kompetenzen, Denkvermögen, Aspekte der Flexibilität und Führungsfaktoren. Welche Anforderungen für das einzelne Unternehmen maßgeblich sind, muss individuell ermittelt werden.

 

Auf dieser Grundlage ist eine exakte und gerechte Gestaltung und Berechnung eines Grundvergütungssystems getrennt nach Stellen und Stelleinhabern möglich. Unsere speziell auf diesen Sachverhalt programmierte Software "Entgelt-Analyse-Tool", die wir in Zusammenarbeit mit den Experten von Zunk Consulting programmiert haben, leistet hier tatkräftige Unterstützung.

 

Weitere Informationen über unser innovatives und konkurrenzloses Tool finden Sie hier>>

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© mit-unternehmer.com Beratungs-GmbH