Bedingt durch das Corona-Virus bieten wir aktuell auch Unterstützung per Telefon, E-Mail und Video-Konferenzen an.

Variable Vergütung: Bonus, Prämie, Erfolgsbeteiligung

Was ist variable Vergütung?

 

Variable Vergütung ist ein Obergriff für eine Vielzahl von Instrumenten des Total Compensation, die die Grundvergütung der Mitarbeiter ergänzen. Die Modelle können, je nach Zielsetzung, auf unterschiedlichen betriebswirtschaftlichen Parametern basieren. Als Ergebnis werden meist in größeren Zeitabständen (quartalsweise, am Halbjahres- oder Jahresende) steuerpflichtige Entgelte an die Beschäftigten geleistet.  

 

Variable Vergütungsinstrumente gehören heutzutage zur Vergütungspraxis. Sie werden zwischenzeitlich auch von den Gewerkschaften als zentrales Element der Entlohnung angesehen. Aus diesem Grunde haben sie zwischenzeitlich auch einen festen Platz in Tarifverträgen. Als Beispiele sind der ERA-Tarifvertrag der Metall- und Elektroindustrie oder der TVöD zu nennen.

 

 

Welche Argumente sprechen für die variable Vergütung?

 

Mit variablen Vergütungsinstrumenten wird eine Vielzahl von Positivargumenten verknüpft. Zu nennen sind in diesem Rahmen:

  • Motivationssteigerung der Beschäftigten mit dem Ergebnis höherer Leistung und höheren Erfolg
  • Fokussierte Verhaltenssteuerung in Anlehnung an die Modellparameter
  • Unterstützung von Führungskräften: Mitarbeiterführung wird durch Selbstführung ersetzt
  • Steigerung der Teamorientierung
  • Förderung der Mitarbeiterbindung
  • Unterstützung im Change, wie z.B. im digitalen Wandel (Industrie 4.0)
  • "Atmende" Personalkosten: Verlagerung der Verantwortung für die Generierung eines höheren Entgelts auf die Belegschaft
  • Kombinationsmöglichkeit mit Faktoren wie Anwesenheit / Krankheit, Unternehmenszugehörigkeit etc.
  • Steigerung der Arbeitgeberattraktivität, Argument für die Gewinnung von Fachkräften
  • Kompensationsinstrument für starre Instrumente wie Weihnachts- und Urlaubsgeld
  • Finanzierungsinstrument für Mitarbeiterkapitalbeteiligungsmodelle oder Wertguthaben
  • u.a.

 

Welche Formen der variablen Vergütung gibt es?

 

In der betrieblichen Praxis werden unterschiedliche variable Vergütungsformen praktiziert. Unterschieden werden: 

Grafisch kann das Spektrum variabler Vergütungssysteme wie folgt dargestellt werden:

 

Flexible Vergütung im Überblick Formen der variablen Vergütung

Jeder dieser einzelnen Bereiche hat durchaus seine eigene Existenzberechtigung. Es gibt kein Gut oder Schlecht. Was es allerdings gibt ist ein Passend und ein weniger oder nicht Passend.

 

Da die Modellvielfalt hoch ist und schnell falsche Entscheidungen mit großen Negativeffekten getroffen werden, sollte die Modellauswahl und nachfolgend die Modellgestaltung sowie Einführung von kompetenter Seite begleitet werden.

 

Wir unterstützen Sie gerne in der Überprüfung Ihres aktuellen Modells und der Korrektur mit dem Ziel, zeitgemäße Strukturen zu schaffen.

 

Hier erfahren Sie alles Wichtige zum Thema Variable Vergütung:

 

Ertragsorientierte Vergütung: Umsatzbeteiligung, Deckungsbeitragsbeteiligung

 

Modelle der Umsatzbeteiligung sind oft dort zu finden, wo Mitarbeiter Einfluss auf die Absatzmenge, aber nicht auf den Preis haben ("Darf's ein bisschen mehr sein?"). Die Deckungsbeitragsbeteiligung stellt eine Weiterentwicklung der Umsatzbeteiligung dar. Sie ist meist im Vertriebsbereich anzutreffen.

 

Über beide Varianten der variablen Vergütung informieren wir hier>>

Leistungsorientierte Vergütung: Produktivität, Beurteilung und Zielvereinbarung

 

Dort, wo Mitarbeiterleistung als Grundlage der Vergütung dient, finden sich meist die Produktivitätsfaktoren, Ergebnisse von Beurteilungsgesprächen oder Zielvereinbarungssystemen. 

 

Über diese variablen Vergütungsformen informieren wir hier>> 

Erfolgsbeteiligung, Gewinnbeteiligung

 

Der "Renner" im Bereich der variablen Vergütung ist die Erfolgs- bzw. Gewinnbeteiligung. Sie vereint eine Vielzahl von Vorteilen, ist relativ einfach in der Gestaltung und pflegearm in der Administration.

 

Über diese Variante der variablen Vergütung informieren wir hier>> 

Unternehmenswertorientierte Vergütung, Virtuelle Beteiligung, Virtual Shares

 

Variable Vergütungs- bzw. virtuelle Beteiligungsmodelle werden überwiegend von Startups praktiziert. Sie können aber ebenso von etablierten Unternehmen zur Motivation von Führungskräften angewendet werden.

 

Über diesen Bereich der variablen Vergütung informieren wir hier>>

Vergütung im Vertrieb (Innenvertrieb, Außenvertrieb)

 

Im Vertrieb gelten oftmals andere Gesetzmäßigkeiten und Bedingungen als im übrigen Unternehmen. Diesen Gegebenheiten werden auch eigene variable Vergütungsformen gerecht, die eine abweichende Konzeption aufweisen.

 

Über variable Vergütung im Vertrieb informieren wir hier>>

Druckversion Druckversion | Sitemap
© mit-unternehmer.com Beratungs-GmbH