Tariffreie Vergütung korrekt berechnen 

Tariffreie Unternehmen suchen nach Gestaltungsfreiheit. Genau dies ist unser Ansatz, den wir im EAS Tool konsequent zur Umsetzung gebracht haben.

 

  • Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, ganz individuell und passend zu Rahmenbedingungen und Sachzwängen
  • die in Ihrem Unternehmen entgeltrelevanten Anforderung und Kompetenzen festzulegen,
  • innerhalb dieser Gruppen sinnvolle Abstufungen (z.B. vom niedrigsten bis zum höchsten Anforderungsniveau) inhaltlich zu definieren, und
  • deren Stellenwert in Form eines Gewichtes zu bestimmen.

 

Welche Grundvergütungselemente in Ihre Betrachtung einfließen, bestimmen Sie ebenfalls. Dies können neben der regulär monatlich geleisteten Vergütung sein

  • Urlaubs- und Weihnachtsgeld
  • Zulagen und Zuschläge
  • Zuwendungen z.B. in die bAV oder Sachzuwendungen
  • Vermögenswirksame Leistungen
  • Bereitstellung eines Firmenwagens
  • u.v.m.

 

Auf dieser Ebene erlangt das Thema Grundvergütung eine ganz andere, deutlich höhere Qualität. Durch Einbezug von Zusatzvergütungen wird in vielen Fällen erst der dringend erforderlich betriebswirtschaftliche Bezug ersichtlich und nicht selten Schwächen in der bisherigen Vergütungssystematik offen gelegt, die in der Vergangenheit durch einen alleinigen Fokus auf den Monatslohn oder das Monatsgehalt nicht erkannt wurden.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© mit-unternehmer.com Beratungs-GmbH